Rezepte für die Herbstzeit: Rote-Bete-Marmelade

Veröffentlicht auf von Vera Voigt

Rote-Bete-Marmelade

 

Die meisten bekommen schon bei dem Wort Rote-Bete eine Gänsehaut. Allerdings sind das auch oft Leute, welche sie nie probiert und einfach nur Vorurteile haben.

Dabei gibt es leckere Speisen, die man mit Rote-Bete zaubern kann.

Probieren Sie doch mal folgendes aus und lassen Sie die Nörgler mal kosten, ohne dass diese wissen, was es ist. Das wirkt oft Wunder. :o)

 

 

Zutaten:

 

350 g Rote Bete (geschält)

200 g brauner Rohrrohzucker

1 große Orange (man benötigt davon ca. 70 ml Saft und ein Stück Schale)

3 Esslöffel Zitronensaft (am besten frisch gepresst)

1 Teelöffel gemahlener Kümmel 

2 Gewürznelken

 

 

Zubereitung:

 

Die Rote Bete klein würfeln und mit den Gewürznelken und der abgewaschenen Orangenschale (die weiße Innenhaut etwas entfernen) in wenig Wasser garen. Schneller geht es (betrifft sowohl die Vorbereitungs- als auch die Kochzeit), wenn man die Rote Bete raspelt.


Wenn die Rote Bete weich ist, Orangenschale und Nelken entfernen und das Wasser abgießen.

 

Orange und Zitrone auspressen und die lt. Rezept angegebene Menge mit dem Rohrzucker erhitzen und das Ganze etwa 2-3 Minuten köcheln lassen.

Danach die Rote Bete und den Kümmel zugeben und alles unter gelegentlichem Rühren mindestens 20 Minuten köcheln lassen. Keine Sorge, die Marmelade wird erst nach dem Pürieren dick. Den Topf vom Herd nehmen und die Masse mit dem Pürierstab zerkleinern und mischen.

Danach nochmal kurz aufköcheln (dabei ständig rühren) und Gelierprobe nehmen.

 

Die Marmelade noch heiß in Schraubdeckelgläser füllen, verschließen und auf dem Deckel stehend erkalten lassen. Dadurch spart man sich das Einkochen.

 

Wozu braucht man nun Rote-Bete-Marmelade, werden sich manche fragen.

Die Marmelade passt sehr gut zu Käse (Camembert, Schnittkäse) oder als Dip zu salzigen Speisen (z. B. Laugen- oder Salzbrezeln) ebenso wie zu dunklem Fleisch (z. B. Bratenaufschnitt). Aber auch als ganz normaler Brotaufstrich ist sie lecker.

 

 

 

Rote-Bete-Marmelade-1

  Camembert mit Rote-Bete-Marmelade - ein Genuss

 

Apropos Gänsehaut:

Da es etwas eher Ungewöhnliches ist, passt es auch gut auf das Halloween-Buffet zu beispielsweise »Käsefüßen« und »Wurstfingern«.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kleingedrucktes: Die Rechte für die von mir genannten Markennamen liegen bei den jeweiligen Eigentümern/Inhabern und dienen hier ausschließlich der genaueren Beschreibung des Sachverhaltes.

Veröffentlicht in Rezepte

Kommentiere diesen Post